Das Kabarett mit LachGarantie
in der Mädler Passage lädt ein

Ein humorvolles Programm lädt Einheimische und Auswärtige ein
Klassentreffen, Jubiläen, Geburtstage, Firmenveranstaltungen und Gastspiele
im Kabarett-Theater SanftWut zu feiern.

 

SanftWut Leipzig Programm Kabarett zum Bruellen

 

Tausende Gäste besuchen jährlich die Messestadt Leipzig, die auch als heimliche Hauptstadt Sachsen´s gilt. Sie liegt an der Pleiße, die in Lichtentanne bei Zwickau entspringt. Gäste reisen gerne per Bus, Bahn und dem eigenen Pkw an. Viele gastronomische und kulturelle Angebote warten hier auf sie. Langeweile ist für Besucherinnen & Besucher der Sächsischen Metropole ein Fremdwort, wo es doch eine Menge zu sehen gibt.

So ausgesprägt wie in keiner anderen Stadt Deutschland´s ist die Kabarettszene in Leipzig. Auch die Lachmesse gastiert hier im Oktober. Mit großem Erfolg! Künstler aus Berlin, Dresden und anderen Städten sowie die Kleinkunstbühnen von Leipzig beteiligen sich an jenem Ereignis. Humor steht im Vordergrund bei der jährlich stattfindenden Veranstaltung.

Das Kabarett SanftWut möchte ich ganz besonders empfehlen. Über 20 Jahre stehen die Akteure auf der Bühne. Seit 1997 ist das Haus in der Mädler Passage daheim. Zum Ensemble gehören Uta, Thomas, Ingolf, Dirk und seit Kurzem wird es ein bisschen "verjüngt" durch Anne und Elisabeth. Sie strapazieren das Zwerchfell ihrer Gäste mit Hilfe von witzigen, spritzigen Texten. Die Programme werden musikalisch untermalt wobei die Noten meist aus der Feder von Thomas stammen.

Kabarettistisch nehmen sie die Familie auf die Schippe. Aber auch der Politik mit ihren Helfern, Politiker genannt, halten sie den Spiegel unter´s Gesicht. Sowohl der Europäische Rettungsschirm als auch Probleme mit dem Alter werden auf´s Korn genommen. Das Thema Bildung lassen sie auch nicht außen vor. Kein Wunder also, dass zwei Stunden ruckzuck vergehen. Ein kurzweiliger humorvoller Abend für die ganze Familie oder für Gleichgesinnte, die das Lachen noch nicht verlernt haben.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die zahlreichen Gastspiele im SanftWut. Ihr Stelldichein gaben hier schon namhafte Größen wie Annekatrin Michler, Dr. Helmut Fuchs, Hansa Molle, André Bautzmann, Pit Hartling, Robert Günschmann und die Band Zärtlichkeiten mit Freunden. Um nur einige zu nennen.

Jawohl, es brechen auch magische Zeiten im SanftWut an! Jeden letzten Sonntag im Monat wird in der Mädler Passage gezaubert. Dann betritt Schaustehler Markus mit seinen Kollegen Robert & Peter die Bühne. Gemeinsam bringen sie ihr Publikum zum staunen. Wie sie das tun, ist ganz einfach erklärt. Sie sagen die Lottozahlen vorher, verbiegen Löffel und haben Kartentricks auf Lager bei denen die Zuschauer ihren Mund nicht wieder zukriegen.

Ein neues Programm feierte am 02. November 2013 in einem rammelvollen Saal seine Premiere. Viel lob konnten Freunde des Kabaretts darüber in der Zeitung lesen. Eigentlich kein Wunder, denn das Programm heißt "Lobsuchtsanfälle". Drei Leutchen auf der Bühne. Zum einen ist da der Autor und langjährige "Hase" im Geschäft...Thomas Störel. Er bewies auch im neuen Programm Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung. So schrieb er seinen jungen Kolleginnen passende Lieder auf den Leib, die sie überzeugend interpretieren können, weil sie dahinter stehen. Schmunzelnd werden sie als junges Gemüse bezeichnet. Ihre Namen sind "Elisabeth + Annemarie"! Ohne Frauen geht nix. Darum erwähne ich noch zwei weitere Damen. Regisseurin Anne und Choreografin Silvia. Sie haben während der Proben ein wachsames Auge, dass szenisch alles perfekt läuft und die Künstler Spaß auf der Bühne haben.

Am Sonntag, den 13. April 2014 feiert(e) das neue Solo-Programm - Manni macht Mobil - von Thomas Störel Premiere. Auf der Bühne ist er besser bekannt als Super-Manni. Normalerweise tritt er mit seiner Moni (Uta Serwuschok) auf. Bei - Manni macht Mobil - macht er im wahrsten Sinne des Wortes mobil und schlüpft in verschiedene Rollen. Blitzschnell wechselt er sein Outfit. Eben noch in seiner pinkfarbenen Ballonseidenhose und im Nu trägt er eine Schürze. Als Oma Hedwig gründet er ein Senioren-Tätowierstudio und als Elvis Presley besingt er die Deutsch-Amerikanische Freundschaft. Ein Höhepunkt (für´s Zwerchfell) ist sein Auftritt als Modedesigner Harald Glööckner, der die Polizei uniformöös aufrüstet. Natürlich trägt das alles zur Deeskalation bei. Doch auch als Sportlehrer werden Gäste den Manni in Höchstform erleben! Dann nämlich, und das ist nicht dämlich, bringt er die trägen Jugendlichen in Bewegung. Sein neues Programm greift aktuelle Themen aus der Politik auf (Ukraine, USA Obama, Russland Putin, Parteien und Politiker) und Thomas Störel zeigt am Klavier sein musikalisches Können.

Hungrige Gäste werden im Theaterkneipchen "Schabernack" kulinarisch verwöhnt. Das Schabernack ist mit Clowns verziert. Die Figuren haben in der Kneipe ihren Platz. Sie "wachen" von oben über ihre Gäste. Das Kneipchen befindet sich direkt neben dem Theatersaal. Es öffnet immer zwei Stunden bevor die Vorstellung beginnt. So genannte Päckel können vorbestellt werden. Sie beinhalten Getränke und Speisen. Das Joker Päckel wahlweise sogar Speisen, Getränke und die Eintrittskarte ins SanftWut. Mit einem gefüllten Magen lacht sich´s eben doch besser.

Zu guter Letzt möchten ich sagen, im Publikum sind Ossis und Wessis zu sehen. Unter ihnen Schwaben, Bayern, Berliner und Hamburger. Ebenso geben sich Gäste aus der Eidgenossenschaft und Ösis mit ihrem Charme in der Mädler Passage die Klinke in die Hand. Bei der Verständigung gibt es keine Probleme. Humor geht eben doch durch Mark und Bein.

Neugierige können sich gerne informieren: Kabarett-Theater SanftWut

 

 

 

 

Zurückbutton Bullriding from Cowboyhat - die Agentur für den Wilden Westen